Wish you worked here.

Markus Edgar Ruf

ist in Minseln aufgewachsen und verkörpert das Zusammenspiel gegensätzlicher Pole. Als Fotograf vereint er seine technische Affinität mit einer tiefen Zuneigung zur "alten" analogen Fotografie, die unvorhersehbar emotionale Werke schafft. Diese Dualität durchzieht sein Leben: Während seine Kamera auf den ersten Blick oft eine Barriere zwischen ihm und anderen Menschen darstellt, förderte seine Arbeit als ausgebildeter Erzieher tiefgreifende menschliche Verbindungen. Nach weltweiten Reisen als Musiker kehrte Markus immer wieder zu seinen Wurzeln zurück, eine Reflexion seiner tiefen Heimatverbundenheit. Diese Fähigkeit, Gegensätze zu vereinen, bildete die Basis für seine Mitwirkung an den Workshops zum Projekt "Wish you worked here". Sein Vorschlag, die Highlights der Heimatbegeisterten auf Polaroidaufnahmen festzuhalten, fing die Schönheit des Unperfekten für dieses Projekt ein.

Markus Edgar Ruf

Postkartenmotive der Kampagne

und was der Künstler damit verbindet

Allein in Basel

Ohne zu übertreiben würde ich diesen Ort an der Messe Basel als eines der spektakulärsten Fotomotive unserer Region beschreiben. Umso mehr gönnen wir es diesem Herrn, dass er ihn völlig alleine genießen kann.

Freie Arbeit

Zitronen aus Binzen

Unsere Region wird nicht umsonst die Toskana Deutschlands genannt. Die Binzener Zitronen sind der beste Beweis dafür. Dass sie in der Gärtnerei Steul überwintern, blenden wir der Romantik wegen einfach mal aus...

Freie Arbeit | "Obscure" mit Azadeh Falakshahi & Sylvie Thümmler

Winzer Brenneisens Schafe

Fotografie bedeutet oft, auf den perfekten Moment zu warten, wenn die Natur zur Skulptur wird. Diese drei Grazien haben wir beim Shooting für das Restaurant "Traube Blansingen" auf den Wiesen von Winzer Brenneisen eingefangen.

Kunde: Traube Blansingen

Schwarzwälder Kirschtorte

Der Körperwahn treibt zuweilen bizarre Blüten. Die Schwarzwälder Kirschtorte bleibt unberührt, während strenge Diäten und exzessive Workouts den Alltag dominieren. Fast ein bisschen langweilig oder?

Freie Arbeit | "Obscure" mit Azadeh Falakshahi & Sylvie Thümmler

Im Kunstmuseum Basel

Fotografie wirkt eigentlich total banal, vor dem Hintergrund der Tatsache, dass das Fotografierte ja zuvor von jemandem entworfen, geplant und gebaut wurde.

Freie Arbeit | Kunstmuseum Basel

Morgens auf dem Belchen

Der frühe Vogel fängt den Wurm – oder in diesem Fall, den perfekten Shot auf dem Belchen. Jochen Pach ist der einzige aus dem Team "Markus Edgar Ruf", der sich so früh aus den Federn quält. Und genau deshalb hat er diesen fantastischen Moment eingefangen.

Kunde: naturenergie

In Nachbars Scheune

Aus dem Vorhaben, diesen Scheunenfund wieder zu mobilisieren, wurde leider nichts. Nun steht er zum Verkauf, der gute alte VW Scirocco meines Nachbarn. Wenigstens wurde er fürs Familienalbum nochmal richtig in Szene gesetzt.

Freie Arbeit

Begegnung im Schwarzwald

Für mich ist es ein längst überstrapaziertes Klischee: Das tätowierte Mädchen mit Bommelhut in der Schwarzwälder Tracht, das inzwischen jedes Hotelzimmer der Region ziert. Doch die wahren, einzigartigen Schwarzwälder gibt es tatsächlich.

Kunde: Der Hirschen St. Märgen

Traubenlese

Während Familien in der Stadt zum Rummel strömen, trifft man sich bei uns lieber im Weinberg. Statt Zuckerwatte gibt's hier eine richtig saftige Naturerfahrung, die jede Kindheit bereichert.

Kunde: Markgräfler Winzer

wish you worked here.

Erlebe die Schönheit des Dreiländerecks durch die Polaroidaufnahmen unserer Heimatbegeisterten, die in der Region Lörrach leben und arbeiten. Inspiriert von Pink Floyds Album "Wish You Were Here" begaben sich Einheimische, Rückkehrer und Neuankömmlinge auf eine Entdeckungsreise durch den Landkreis. Initiiert von der Wirtschaftsregion Südwest GmbH und betreut von Markus Edgar Ruf, teilen wir diese besonderen Momente und Eindrücke hier auf dieser Website. Entdecke die Vielfalt der Region und erhalte wertvolle Insider-Tipps für deinen nächsten Besuch. Die Region zeichnet sich durch eine harmonische Verbindung von Natur und Kultur aus, was das Leben und Arbeiten bei uns besonders lebenswert macht.

zur Übersicht